12. Woche   !!! Männer-WG !!!
 

 

Freudiges Wiedersehen in der Männer-WG. Bevor Colin am Samstag abgeholt wird, war Chester noch mal zu Besuch bei seinen beiden Brüdern. Wie man sieht, hatten die 3 mächtig viel Spaß zusammen. Sie haben sich sofort wiedererkannt.

 

 

Die Zippen sind weg !!!  Jetzt wird erst mal neu dekoriert ...

 

Colin und Bobby haben Chester den Vorschlag gemacht zurückzukommen. Er will aber nicht, "Hab was besseres" hat er gesagt, "mit Einzelbetreuung".

 

Na denn eben nicht ...

 

 

Jetzt ist allerdings auch für dieses Dreamteam das Lotterleben vorbei. Auch sie müssen die Schulbank drücken. Die ersten Lektionen sind "Pfötchen geben","an der Straße laufen" und der dumme Strick ...

 
 
11. Woche
 

 

Da waren es nur noch 4: Lizzy, Caja, Bobby und Colin

 

10. Woche

 

 

Diese Woche stand die 2. Wurfabnahme an und wie nicht anders zu erwarten, gab es keinerlei Beanstandungen. Unsere Rasselbande hat Frau Rasche freudig empfangen und auch die Chip-Nummern kontrollieren lassen. Dafür gabs aber auch ne Extraportion Streicheleinheiten.

 

Hier die letzten Bilder mit der ganzen Truppe, denn Samstag und Sonntag sind Chester und Cira bereits zu ihren neuen Familien nach Kirchlengern und ins Emsland umgezogen. 

 

 

Bei Chester gibt es etwas Besonderes, das wir bisher auch noch nicht hatten. Chester ist als "Collie Chester" bei Facebook gemeldet und erzählt dort regelmäßig wie es ihm bei den "neuen Menschen" ergeht.

Wir haben da bisher viel gelacht (wenn er sich über den "alten grauhaarigen Mann" wundert - aber auch die ein oder andere Träne verdrückt, wenn Chester erzählt wie er nach seinen Geschwistern sucht. Es ist ganz toll geschrieben und wir werden sicher nicht die einzigen sein, die dies weiter verfolgen.

 

 

In der letzten Woche gab es viel Besuch, denn alle wollten die Kleinen noch einmal sehen ...

 
 
9. Woche

 

 

Toben im Schnee mit Mama Akira und Oma Chiara ...

 

 

Wenn der Knochen zu groß ist, bearbeiten wir ihn eben zusammen ...

 
 
Gemütlicher Fernsehabend  im Partyraum.
 
                                            --- "ich will auch noch hoch !!!" ---
 

 

Das erste Schne-Erlebnis !!!

Es ist zwar kalt, aber trocken und die Sonne lacht. Also nichts wie raus in den Schnee. Aus 6 Colliewelpen werden 6 kleine Schneetiger. 

 
 
8. Woche

 

 

Keine Angst, wir machen keine Bierwerbung und wir wollen die Kleinen auch nicht zu Trinken verführen aber Bierkisten eignen sich hervorragend als schnell aufgebaute Grenze. Fragt sich nur wie lange noch.

 

Zum Spielen sind unsere Hausschlappen jetzt der Renner  :-)

 

 

Da das Wetter derzeit wenig Möglichkeiten lässt nach draußen zu gehen, haben wir die Kellergarage zum Toben und Erkunden "freigegeben". Schön zu sehen wie alle 6 unter den Augen der Mama auf Endeckungstour gehen ...

 
 
7. Woche

 

 

Fotos vom letzten Wochenende. Jeden Tag eine neue Entdeckungsreise. Bei schönem Wetter ging es immer wieder kurz an die frische Luft.

 

 

Auch mit der neuen großen Futterschüssel kann es nicht schnell genug gehen. Und im Anschluss gibt´s dann noch einen kleinen Nachschlag bei Mama Akira ...

 

 
 
6. Woche

 

 

Urlaub bei Petra und Frank. Unsere "6" breiten sich in der Wohnung aus wie Wasser - das fließt auch in alle Richtungen.

 

 

5. Woche

 

 

Einweihung der neuen Futterschüssel.

 

 

So sieht´s aus, wenn die Bande Hunger hat und es nicht schnell genug geht ...

 

 

In der Weihnachtswoche hat sich viel getan. 4 unserer 6 Zöglinge haben inzwischen ein neues Zuhause, wohin sie im Februar umziehen werden.

 

Nicht immer haben sich die "2-Beiner" ihren "4-Beiner" ausgesucht. Zwei unserer neuen Colliefreunde haben ihre ursprüngliche Wahl hier bei uns geändert ... weil sinch der "4-Beiner" für diese "2-Beiner" entschieden hat. 

 

Einen ganz feinen Pinkel haben wir auch dabei: Chester geht zum Kacken aufs Katzenklo - er mag es halt im Kanienchenstreu ...

 

 

Einen ersten kurzen Ausflug ins Grüne haben wir auch schon gewagt. 10 min auf dem Rasen waren toll und spannend - aber auch genug, damit nicht kalt wurde.

 

Angekommen im großen Spielzimmer, ist die Bande kaum wiederzuerkennen. Es gibt viel neues zu erkunden und hier ist viel mehr Platz zum Toben. Hier ist Platz für die ganze Colliefamily, 6 Welpen, die Mama und die Oma.

 

Schön zu beobachten, wie sich Akira und Chiara die Aufgaben teilen. Die Kleinen werden zusammen geputzt, bespaßt und manchal auch zurechtgewiesen - die Schule beginnt ...

 

 

4. Woche

 

 

Hier die letzten Fotos aus der Wufkiste, die den Kleinen Rackern nun definitiv nicht mehr ausreicht. Sonntag, wenn sie genau 4 Wochen alt sind gehts in ihr neues großes Spielzimmer unseren Partyraum.

 

 

Inzwischen wissen sie, dass es auch noch eine Welt außerhalb der Wurfbox gibt. Doch wenn sie mit voller Mannschaftsstärke versuchen "auszubrechen", passt Oma Chiara auf und schiebt sie vorsichtig zurück. Einer (Chester - wer sonst), der das einfach nicht begreifen wollte, wurde dann mit der Pfote etwas unsanfter zurückgeboxt. 2 Minuten später war er wieder auf dem Brett - und drüber ...

 

Neugierig sind sie alle:  Plötzlich steht da ein Korb in einer Ecke - sieht aus wie ´ne Höhle ...

 

3. Woche

 

 

Wie so oft, ist dies die spannendste Woche, in der viel passiert.

 

Alle 6 laufen, sehen, hören und kacken um die Wette :-)  

Aus dem Quiken entwickelt sich ein erstes Bellen.

 

Sobalb sie wach werden, toben sie herrum, dass es eine Freude ist ihnen dabei zuzusehen. Außerdem wird jetzt auch regelmäßig zugefüttert und alle schlürfen eigenständig aus der Silberschüssel

 

 

Die erste "externe" Mahlzeit ...

 

Chester

Colin

Chewbacca

Chelsea

Chiwa

Caja

 

 

Jetzt geht hier die Post ab - alle 6 sind munter auf den Beinen!

Das sieht aus, wie Autoscooter mit Fell - drei Schritte vor, einen zurück und bums - umgefallen :-) 

 

14. Tag

 

 

Heute war die erste "Entwurmung" angesagt ...

 

2. Woche

 

 

Nach 2 Wochen zeigt sich die unterschiedliche Entwicklung der Fellfarben immer deutlicher. Da 2 der 4 Großeltern Tricolor-Collies sind, scheinen speziell Colin und Chiwa richtige Dark-Sable zu werden. Chewy, Chester und Chelsea dagegen werden wohl ein deutlich helleres Fell bekommen.

Caja liegt farblich irgendwo in der Mitte. Caja war allerdings die erste, die ihre Augen geöffnet hat - die Mädels sind halt immer die Neugierigen :-)

 

Colin und Chewy haben neben ihren weißen Blessen über der Nase interessante dünnen weiße Linien auf der Stirn. Neben den beiden Rüden hat auch Hündin Caja eine leichte Blesse.

 

Abgesehen von Chewy haben sich im Laufe der Woche auch die Nasen dunkel gefärbt.

 

 

Chiara ist stolze Oma und kümmert sich rührend um die Kleinen. Erstaunlich, dass Akira dies inzwischen bedingungslos zulässt. Wenn sich Akira ´ne Pause gönnt, legt sich Chiara in die Wurfbox ...

 

 

Alle sind wohl auf und wiegen gut 500 g. Chester startet die ersten Versuche auf 4 Beinen zu laufen. Klappt noch nicht wirklich, ist aber um so lustiger anzusehen.  

 

6 hübsche Rücken können auch entzücken ...

 

Weitere Fotos vom Wochenanfang ...

 

 

Ein Nickerchen "Arm in Arm" ...

 

 

So sieht die Wurfkiste aus, wenn Akira die Kleinen nachts "einpackt" ...

 

1. Woche

 

 

Jetzt sind sie eine Woche alt und verändern sich von Tag zu Tag. Die ersten versuchen bereits ihre Vorderbeine zu benutzen. etwas "abdrücken" und schon sieht mal viel mehr.

 

Hier noch ein paar Fotos der letzten Tage:

 

6. Tag

 

 

Akira hat ´ne Putzfrau! Oma Chiara putzt den kleinen den Popo ... 

Die drei Mädels:
Die drei Jungs

 

4. Tag

 

 

Auch auf und zwischen Mamas Pfoten schläft sich gut ...

 

Alle 6 wiegen zwischen 320 g und 370 g. Chester (370g) ist ein Vielfraß. Auch wenn wir ihn in die andere Ecke der Wurfkiste legen, er ist sofort wieder an der Tankstelle und wehe inzwischen ist ein anderer an "seiner" Zapfsäule - er schubst alle weg.

 

3. Tag

 

 

Inzwischen schieben sie sich schon recht flink mit den Hinterbeinen um die Mama rum. Sie schlafen in allen Lagen ...

 

Chiara durfte sogar kurz mit in die Box - allerdings nur wenn einer von uns dabei ist. Sonst liegt sie meist daneben und passt auf.

 

2. Tag

 

 

Alle sind gesund und munter, wenn nicht gerade schlafen angesagt ist. Und "gerade" heißt eigentlich fast immer, wenn nicht gesaugt wird.

 

Akira ist eine prime Mutter, die kaum von ihren Welpen zu trennen ist. Wenn sie mal raus muss, zupft sie die komplette Einrichtung ihrer Wurfkiste auseinander um den Kleinen eine Höhle zu bauen. Reicht das Material nicht aus, legt sie ihren Kuschelbären oben drauf - vorbildlich ...

 

Der eine oder die andere wird allerdings manchmal so gut "verpackt", dass er/sie nicht allein wieder raus kommt, denn auspacken tut Akira sie leider nicht wieder. Und dann ist das Gequieke groß - auch in der Nacht :-(

 

Ganz süß war es, als Chiara mit ihren Vorderbeinen in die Wurfkiste gestiegen ist und Akira die Pfote geleckt hat ...

 

... und eine Minute später war dann nichts mehr von den Kleinen zu sehen

Überschrift

 

Der erste Tag ...

 

und "Neu-Oma" Chiara ist auch immer mit dabei ...