Bandit mit 18 Monaten - ein Prachtkerl !!!

 

 

4 Monate

 

Bandit hat sich bei seiner neuen Familie prächtig eingelebt. Wir haben ihn besucht - und ihm gehts richtig gut !!!

 

3 Monate

 

Zum Toben ist auch gleich ein Artgenosse gefunden ...

 

2 Monate

 

Die ersten Bilder aus seinem neuen Zuhause. Viele neue Eindrücke und alle kümmern sich liebevoll um ihn. Sein Bruno ist immer dabei. 

 

Man sieht: BRUNO GEHT´S GUUUUT !!!

 

Woche 9

 

Bandit und Chiara beim Spielen. Nicht ganz scharf die Fotos, aber die beiden waren nicht zu einer "Slow Motion" zu bewegen. Aus dem Handtuch haben sie übrigens 2 gemacht  :-)

Beim Warten aufs Futter waren beide dann wieder ganz ruhig.

 

Woche 8

 

Bandit ist "fertig" !!! Fertig für die große Welt, die es für ihn zu erkunden gilt. Auch bei Freunden in unbekanntem Terrain findet er sich problemlos zurecht. Er geht entspannt auf alles und jeden zu - egal ob 4- oder 2-Beiner. 

Hier noch ein paar Fotos, die aber lange nicht wiedergeben können was für ein aufgeschlossenes Kerlchen er ist ...

 

 

Woche 7

 

Inzwischen ist Bandit seid einer Woche sauber - naja fast zumindest. Kleine Ausnahme war die kleine Pfütze heute Morgen weil wir nach dem langen Fussballabend nicht früh genug aufgestanden sind. 

 

Heute, Sonntagnachmittag waren für bei Ami aus unserem A-Wurf. Lustiges Familientreffen mit vielen neuen Eindrücken ...

Toben mit Halbschwester Akira steht bei Bandit ganz hoch im Kurs. Mama Chiara hat dann immer etwas "Pause". Wenn es Leckerchen gibt, ist sie allerding schnell wieder dabei!

Bandit übertrifft sich selbst - mit knapp 7 Wochen ist er SAUBER !!!

 

Tagsüber sind wir regelmäßig mit ihm aufs Feld gegangen, das klappt schon eine Woche. Die letzten beiden Nächte hat er auch "dicht" gehalten. Nicht nur das, er hat morgens zwischen 6 und 8 Uhr ein fürchterliches Theater veranstaltet weil er dringend musste.

 

Heute Abend hat er uns dann wirklich überrascht. Er hat so lange gefiept und gebellt bis wir ihn (bei strömendem Regen) auf sein Feld gelassen haben. Und da hat er auch sofort alles erledigt und dann schnell wieder ab ins Trockne.

 

Woche 6

 

Er lernt unglaublich schnell, genießt ja auch Privatuntericht bei seine Mama und bei uns.

In der Wohnung darf er sich inzwischen frei bewegen. Küche, Esszimmer und Wohnzimmer sind "freigegeben". Denn Wassernapf findet er zielstrebig in seinem Schlafbereich, der nur nachts zu gemacht wird. Da Chiara über die "Absperrung" klettern kann, ist er allerdings auch nachts nicht allein. Draußen hat er seit gestern eine kleine Hütte mit einer kleinen Treppe, damit sie nicht im nassen Gras steht. Auch hier klettert er immer wieder rein und raus - alles wird erkundet !!!

Bandit liebt es draußen im Garten umherzutollen und immer neue Ecken zu erkunden. Er spielt mit allem was er bewegen kann. Sei es ein alter Handfeger, Blätter oder eben Chiaras Spielzeug, das ja überall rumliegt. Chiara lässt ihn dabei nie aus den Augen. "Spaß vorbei" ist nur, wenn Bandit versucht Chiaras Knabberstange zu klauen ...

In Sachen Sauberkeit sind wir auch schon ein Stückchen weiter. Nach dem Schlafen und Fressen gehts schnell nach draußen, damit es im Haus sauber bleibt. Mit einem Welpen kann man das halt machen. Seit Freitag geht´s zum "Kacken" auf die Wiese am am Ende unserer Sackgasse. Er soll lernen das der heimische Rasen tabu ist. Und das klappt schon erstaunlich gut. Hier sind natürlich wir gefragt, denn melden tut er sich natürlich noch nicht  ;-)

 

Woche 5

 

inzwischen reicht Bandit Chiaras Milch nicht mehr und es wird zugefüttert. Genial sagt sich der kleine Kerl - da muss ich nicht mehr saugen, nur immer rein damit :-)

Trinken bei der Mama ist nur noch als Spaßfaktor anzusehen. Hat schon mal einer gesehen, dass sich die Hündin zum Stillen auf den Rücken legt? ...

Woche 4

 

Mit Halbschwester Akira macht es richtig Spaß im Garten zu spielen. Es ist schön den dreien dabei zuzuschaun. Ein erster Besuch bei Pinscherhündin Juno stand auch schon auf dem Programm. Autofahren mit der Mama war ebenfalls kein Problem.

Tag 26

 

Der neue Spiel- und Schlafbereich im Eßzimmer ist fertig. Mama Chiara muss mit Entsetzen feststellen, dass ihr neuer Tennisball angebunden ist. Als erster Spielkamerad ist Sunny (quasi seine Cousine) zum Einweihungsspielen gekommen. Die beiden verstehen sich prächtig und werden sich jetzt regelmäßig treffen. Die einjährige Sunny passt von der Größe genial zu Bandit und hat noch richtig Spaß am Rumtollen

Tag 23

 

Jetzt ist es soweit, das Esszimmer gehört jetzt Bandit. Hatten wir den A-Wurf noch im Partyraum untergebracht, haben wir jetzt einen „Indoor-Freilauf“ im Esszimmer aufgebaut. So ist er immer bei uns und dies nutzt er reiflich aus. Der Tag beginnt mit einem gemeinsamen Frühstück in der Küche und endet mit Fußball-Gucken im Wohnzimmer J 

Chiara verhält sich unglaublich! Sie übernimmt jetzt auch die „Spielkameraden-Funktion“ der nicht vorhandenen Geschwister. Sie macht sich klein (typische Spielhaltung: Kopf runter und Ärschle in die Höhe) und stubst Bandit mit Pfoten und Nase umher. Der „Gegenangriff“ lässt nicht lange auf sich warten und Bandit boxt zurück oder klettert auf Mamas Rücken. Niemand würde glauben, dass der kleine Kerl noch nicht mal 4 Wochen alt ist …

Woche 3

 

Nachdem Bandit am Pfingstwochenende seine ersten Sonnenstrahlen genossen hatte tummelt er sich jetzt auch in Ess- und Wohnzimmer. Die Wurfkiste ist nur noch zum Schlafen „in Betrieb“. Wenn Bandit Durst hat (und er hat oft Durst) klettert er zu Mama Chiara ins Hundebett. Wenn es schnell gehen muss wird der kleine Hunger kurz mal im Stehen gestillt. Kaum zu glauben, dass er das schon mit knapp 3 Wochen schafft. Wenn Bandit mit seinen Stofftierchen spielt kommt man aus dem Lachen nicht mehr raus. Da wird mit dem Pfötchen geboxt (jawohl! er steht auch schon auf 3 Beinen), mit den ersten Zähnchen gebissen und alles wird rückwärts laufend durchs Wohnzimmer gezogen.

Tag 15

 

Hallo - Haaaaaaaaaallo

Seit heute kann ich euch hören, ihr mich auch ???

Tag 10

 

Kaum zu glauben, aber Bandit hat schon die Augen auf (sehen kann er natürlich trotzdem noch nix) und versucht zu laufen !!!

 

Das das noch nicht klappen kann ist klar - aber er gibt nicht auf: aufsteh´n - ein Schritt - umfallen - aufsteh´n - ein Schritt - umfallen ...

In der ersten Woche hat sich Bandit prächtig entwickelt. Abgesehen von den ersten beiden Tagen hat er jeden Tag 50 g zugelegt.

 

Seit gestern ist er nicht mehr am Robben, er kann jetzt Krabbeln und ist richtig schnell unterwegs. 

Er stemmt sich auch schon kräftig vorne hoch wenn Mama Chiara sich nicht runter bemüht.

 

Abends ist dann Kuscheln auf dem Sofa angesagt, es hat halt auch Vorteile "Einzelkind" zu sein  :-)

Woche 1

Tag 1

Die Geburt: ziemlich überaschend im Wohnzimmer

und Einzug in die Wurfkiste (danke an unseren Nachbarn, der schnell mit angepackt hat)